Buchtipp: Wenn nicht jetzt, wann dann?

0
32

Die Studien über das Ausmass des Klimawandels mehren sich. Wo können Politik und Gesellschaft ansetzen? Harald Lesch, der berühmte und renommierte Astrophysiker und TV-Moderator wissenschaft-licher Sendungen, zeigt in seinem Buch «Wenn nicht jetzt, wann dann? Handeln für eine Welt, in der wir leben wollen» praxisnah die Ansatzpunkte.

Es gibt wenige Wissenschaftler, die es schaffen, hochkomplexe Themen so gut und verständlich zu verpacken wie Harald Lesch. Angesichts der sich mehrenden Alarmzeichen des Klimawandels wollen Harald Lesch und sein Co-Autor Klaus Kamphausen mit ihrem Buch ihre Leser wachrütteln und mit aller Eindring-lichkeit zu ökologisch richtigem Handeln bewegen. Und das tun sie mit fundiertem Fachwissen, das locker und für jedermann nachvollziehbar aufbereitet ist.

In einer Bestandesaufnahme unseres Planeten machen die beiden Autoren klar, wie dringend es geboten ist, einen Wandel in unserem Lebensstil herbeizuführen. Unter anderem raten sie, Geld, das nutzlos in zinslosen Anlageformen herumliegt, in Umweltprojekte zu investieren. Sodann listen sie Lösungsansätze auf, die es für die derzeitigen ökologischen Probleme gibt. Geboten wird ein Füllhorn an Ansätzen, die es schon gibt oder die diskutiert werden. So beispielweise Stadtentwicklungskonzepte wie in Norderstedt oder besonders erfolgreich in Kopenhagen, um CO2-Emissionen zu reduzieren, die Entwicklung von Transport-systemen für Strom aus der Wüste, das Gemeinschaftsprojekt der TU München und Airbus, Bio-Kerosin aus Algen herzustellen – um nur einige zu nennen.

Durchgehend wird die Notwendigkeit einer stabilen und gerechten Gesellschaft betont. Jeder einzelne müsse handeln, denn auch wenn er lokal agiere, könne er global wirken. Die Politik müsse die Rahmen-bedingungen für ein gedeihliches Zusammenleben schaffen. Es ist ein anschaulich geschriebenes Buch, das zum Mitdenken und Mitmachen anregt und die Zusammenhänge unserer komplexen Welt aufzeigt.

Harald Lesch,
Klaus Kamphausen,
«Wenn nicht jetzt, wann dann?»
Penguin-Verlag München, 2018

 

 

 

Kommentieren Sie diesen Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein